Sonntag, 1. Januar 2017

Aufgabe #1 - Nylon auf der Haut zu Neujahr

An dieser Stelle erst einmal: Frohes Neues Jahr meine Süßen! 

Lang lang ist's her, dass ich spannende, erregende und orgasmusreiche Aufgaben mit euch teilen dufte. Mir ist bewusst, gerade meine Berichte euch zum Wahnsinn treiben, sodass ich hin und wieder gerne ein paar Berichte veröffentlichen möchte. 

So kam mir die Aufgabe von Mr.Hart sehr gelegen und ich konnte es kaum abwarten, um diese Aufgabe gewissenhaft zu erledigen. Ich ging somit ins Schlafzimmer und bediente mich an meinen Nyonstrumpfhosen, ehe ich mir langsam vor dem Spiegel auszog. Ich rieb den wunderbaren Stoff an meinen prallen Nippeln, die direkt steif wurden. Kein Wunder, bei diesem Gefühl. Ich liebe Nylon einfach auf meiner Haut. Das kann ich einfach nicht leugnen. Ich rieb meine knallharten großen Nippel noch weitere 5 Minuten am Stoff und beobachtete mich im Spiegel dabei. Ich merkte, wie meine Fotze anfing auszulaufen, ohne sie jedoch zu berühren. 

Erste Bahnen zog der Fotzenschleim innerhalb dieser 5 Minuten, ehe die Nippelklammern einen wahrlichen Schleimerguss auslösten. Ich befestigte sie recht fest an den steifen Nippeln, schon lange habe ich das Gefühl dieses Schmerzes nicht mehr gespürt und meine Grotte fing an zu pochen. Ich streichelte mich mit dem Nylon abwärts, bis hin zu meiner nassen, gierigen Fotze und rieb die nimmersatte Knospe. Das Gefühl lies mich ein weiteres Mal aufstöhnen, während ich nebenher an den Nippelklammern zog. Die bereits vorbereiteten Liebeskugeln lagen direkt neben mir auf einer Kommodo, sodass ich sie anschließend nur noch greifen musste. Mit einem Stoß waren sie beide in mir verschwunden, so dermaßen nass war ich bereits. 

Nachdem ich die feuchte Nylon-Strumpfhose angezogen habe, durfte ich nichts weiteres tragen, als diesen wunderbaren Stoff. Die Liebeskugeln vibrierten in mir bei jedem Schritt und ich merkte, wie sich der Fotzensaft immer mehr seine Bahnen suchte. Alle 5 Minuten durfte ich nun endlich meine nasse Fickfotze reiben. Naja, was heißt hier endlich. Länger als 30 Sekunden war mir nicht gegeben. Das Nylon rieb meine Knospe und scheuerte bei jedem Schritt, sodass diese recht schnell angeschwollen ist. Meine Geilheit kannte kaum noch ein Ende und am liebsten hätte ich es mir nun direkt bis zum Ende darin besorgt, doch das war nicht die Aufgabe und so musste ich mich nach den 30 Sekunden jedes Mal aufs neue wirklich zusammenreißen. 

Nach ca. 20 Minuten dufte ich die Nippelklammern abnehmen. Ich muss gestehen, dass ich ein wenig froh darüber war, immerhin waren meine Nippel diese nicht mehr gewohnt und es zog letztendlich wie verrückt. Dennoch machte mich dieser seltene Schmerz, in Verbindung mit der Reibung an meiner Fotze, so richtig wahnsinnig geil. Kurz bevor ich die Klammern ablegte, zog ich noch einmal recht fest dran und rieb meine Fotze für weitere 30 Sekunden über der Nylon so richtig durch. Nur eine Sekunde länger und der Orgasmus hätte mich überrollt.

Ich war jedes Mal wieder froh darüber, wenn die 5 Minuten um waren und ich meine pochende Knospe wieder reiben durfte. Von mal zu mal wurde es kräftiger und ich merkte, wie angeschwollen und rot sie wurde. Wahnsinn! Zwischendrin hängte ich die frische Wäsche auf und hielt wieder für 30 Sekunden inne, um meine Fotze heftig zu reiben. Ihr glaubt gar nicht, wie verrückt ich nach diesem Orgasmus war! 

Nach 30 Minuten - das war das Ziel - dufte ich nun endlich meine triefende Fotze erlösen. Ich stellte mich vor den Spiegel, umgriff eine pralle Titte mit meiner linken Hand, während ich meinen Nippel zwickte, zog und drückte. In diesem Moment rieb meine rechte Hand über der Nylon an meiner geschwollenen Knospe und mein Atem wurde schneller. Keine Minute später, überrollte mich der langersehnte Orgasmus und ich schrie auf, während mein Nippel noch einmal fest gezogen wurde. Meine Fotze pochte, zuckte und der Fotzensaft war nicht mehr aufzuhalten, selbst durch die tief steckenden Liebeskugeln bahne sich dieser seinen Weg und lief meine Oberschenkel hinab. Nachdem ich von meiner Fotze losließ, sank ich auf die Knie zu Boden und versuchte wieder regelmäßiger zu Atmen. Ich verblieb ca. 2 Minuten so und erfreute mich über diesen wirklich heftigen Orgasmus. 

Zum jetzigen Zeitpunkt stecken noch immer die Liebeskugeln in meiner klatschnassen Fotze und auch die durchnässte Nylon habe ich noch an. Ihr könnt euch vorstellen, wie sehr meine Fotze nun erneut ausläuft, während ich meine Erfahrung hier niederschreibe, oder? Am liebsten würde ich erneut handanlegen und mein nasses Loch so richtig durchnehmen, während der nasse Nylon über meiner Hand hin und her reibt.


Ich freue mich auf weitere geile Aufgaben und noch viel mehr auf heftige Orgasmen und natürlich eure versauten Kommentare :*

1000 Kisses!

Freitag, 23. Dezember 2016

Ich suche DICH! JETZT!

Seid gegrüßt meine Süßen,

wer meine kleine Reise der Perversion ein wenig verfolgt und Spaß daran gefunden hat, der sollte nun aufmerksam lesen, denn:

Ich bin auf der Suche - Vielleicht ja nach dir? Auf diesem Wege suche ich einen dominanten Gegenpart, der einschlägige Erfahrungen in diesem Bereich gemacht hat und mit mir virtuell in die Welt der Perversion eintauchen möchte. Hier sind jedoch ganz klar sehr klare Voraussetzungen, die es zu 100% einzuhalten gilt. Leider hat dies bisher keiner geschafft, sodass die "Zusammenarbeit" leider scheiterte. 

Bedingungen:
KEINE 24/7 - Bereitschaft
KEIN Austausch von Handynummern etc.
KEIN Bildmaterial mit Gesicht
KEIN Eingriff in die Privatssphäre - Ich bin vergeben und bin berufstätig. Dies bleibt so!

Ich stelle mir die Reise der Perversion so vor, dass wir gemeinsam unsere Vorlieben austauschen, ausleben und unsere Grenzen erweitern. Ich bin offen und probiere gerne aus, ehe ich verneine. Die Zusammenarbeit geschieht in Form von Aufgaben, die ich gewissenhaft in meinem Tempo erledige. Da ich gebunden und auch im Berufsleben aktiv bin, kann und werde ich zu keiner Zeit eine Frist einhalten. Die Erledigung der Aufgaben geschieht dann, wenn es mir die Freizeit und Lust erlaubt. Es bringt keiner Seite etwas, wenn die Aufgabe nur halbherzig "abgearbeitet" wird. Es soll beiden Freude bereiten. Sowohl beim ausführen, als auch beim lesen der schriftlichen Dokumentation.

Gerne fertige ich, nach jeder Aufgabe, einen schriftlichen Bericht an. Auf Wunsch auch mit Bildmaterial. Natürlich geschieht all das mit einer dominanten Ader meines Gegenübers, dennoch verspreche ich mir ein offenes Zusammenspiel. Das bedeutet, dass auch ich einen Einblick in die Gier und Perversion meines Gegenübers erhalte. Egal in welcher Form auch immer.

Ich, ja auch ich als deine zukünftige Lustsklavin, bestimme das Tempo. Nörgelei, Hetze und ständiges Jammern nach der Erledigung einer Aufgabe, nach Bildern, Handynummer, Cam und Co. werden von mir ignoriert!

Wer nach diesen klaren Worten dennoch Lust hat, mit mir die Reise anzutreten, der kann sich gerne jederzeit mit einem Sklavenfragebogen per E-Mail an mich wenden. Bitte vergesst nicht euch vorzustellen. Eure Erfahrungen mitzuteilen, eure Wünsche und Vorstellungen für diese Zusammenarbeit uvm. Belanglose E-Mails werde ich gnadenlos ignorieren.

Einen kleinen Einblick könnt ihr bereits hier auf meinem Blog einsehen. Zudem stehen euch meine No'Go's, Vorlieben und die Toys vorab zur Verfügung.

Erwerb von weiteren Gegenständen möglich, jedoch nur gegen TG! So viel sei dazu gesagt!


Nun freue ich mich jedoch über eure ausführlichen E-Mails an: geilebiatch06@hotmail.de

*KISS*



Samstag, 10. Dezember 2016

Der notgeile Surfer im Bus und ICH

Hallo meine süßen und schon einmal einen schönen 3. Advent Euch. Ich hoffe euch geht es gut? Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich bin seit Tagen so dauergeil. Trotz Terminstress und kaum Zeit für mich. 

Erst Dienstag saß ich im Bus, vor mir ein recht junger Kerl der am Handy rumspielte. Meine Blicke fielen immer auf sein Display, so sind wir nun einmal! Und irgendwann merkte ich, wie er auf xhamster zugange war. Mails schrieb und sich heiße Bilder anschaute. Für einen kurzen Augenblick dachte ich mir "Oh Gott, bloß nicht hinschauen. Warum macht der das bitte im Bus?" - Aber recht schnell interessierten mich die Bilder und geschriebenen Worte weitaus mehr, als das "Tabu".

Erst sah man nur wohlgeformte Brüste, dann steigerte er sich schon gen Möse, die allesamt schön rasiert waren. Puh, ich merkte zwischendrin so richtig, wie meine Knospe zu zucken begann. Ich konnte nicht mehr von seinem Handy lassen und starrte wahrscheinlich wie ein Psycho drauf. Schön, dass einige Plätze so wunderbar weiter oben lagen, sodass man freie Sicht auf die Smartphones hat.

Immer öfter entnahm ich den aufgerufenen Bildchen, dass die Frauen wehrlos aussahen, gefesselt und vor den blanken Schwänzen kniend. Das die harten Prügel sogar frischen Sekt bereit gehalten hatten, habe ich irgendwie ziemlich spät entdeckt. Warum nur musste ich es überhaupt entdecken???

Meine Knospe zuckte im Bus wie wild und ich wusste zeitweise nicht wie mir geschieht. Ich merkte, wie mein String zu kleben begann und meine Möse förmlich auslief. Ich griff zu meiner Tasche, die auf dem Nachbarsitz stand und legte sie mir auf die Oberschenkel. Rein aus Reflex, etwas sehen könnten die anderen Insassen ja ohnehin nicht, aber nun gut. 

Ich erwischte mich immer öfter dabei, wie ich mir in den Schritt unter der Tasche fuhr und kurz meine Knospe kniff. Als würde das Abhilfe schaffen! Pf! Am liebsten hätte ich mir meine Hose vom Leib gerissen, seinen Reißverschluss aufgemacht und mich in seinen Schoß fallen lassen, damit mich sein - wahrscheinlich ziemlich harter Fickprügel - im Bus rammt, aber ja. Schüchternheit siegt ja immer wieder. Nicht wahr ? :) So blieb mir tatsächlich nur das "glotzen" und leichte befummeln im eigenen Schritt, ehe die Busfahrt schon wieder vorbei war.

Gott sei Dank ging es nach Hause und ihr glaubt gar nicht, wie lang ein Fußweg sein kann, wenn man einfach nur seine triefende Fotze befriedigen will. In der Wohnung angekommen, ließ ich alles fallen, machte den Gürtel und die Knöpfe auf und schob meine Hand in den String. Dieser war übrigens komplett nass!!! Geil!

Ich stand im Flur, ein wenig übergebeugt und an der Kommode mit dem anderen Arm abstützend dar und fingerte mein nasses Fickfötzchen wie wild. Ich stellte mir vor, wie ich nach meiner Ankunft daheim einfach durchgefickt werde, so wie ich reingekommen bin. Meine Finger besorgten es meinem triefenden Loch und ich stöhnte wie verrückt dazu, ehe meine Lustgrotte vor Geilheit zuckte und mein Atem stehen blieb.

An dem Tag habe ich es mir tatsächlich, nach langer Zeit, mal wieder 5x so richtig besorgt. Die nächsten zwei Tage war meine Knospe so wund, das kaum an Spielchen zu denken war, doch das hielt mich nicht davon ab, dennoch auf meine Kosten zu kommen. Dazu aber später gerne mal mehr :)

In diesem Sinne: Wichsfreudigen 3. Advent meine Süßen!

Kisses!

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Sie liebt den NS-Genuss

Ich bin mal wieder hier und da unterwegs und konnte soeben das folgende Video entdecken. Da zuckt ja direkt die Knospe und die Lust auf frischen Sekt macht sich breit. Wer spendet mir etwas von seinem goldenen Strahl? =)


Montag, 14. November 2016

Zeigt mir her euer Spielzeug + Gewinnspiel

Hallo meine Süßen,

ich sitze hier, vor meiner Spätschicht, auf dem Sofa und surfe hier und da herum. Immer wieder stoße ich auf heiße SPielzeuge für Männer und Frauen. Allein die Gedanken lösen bei mir eine pure Geilheit aus, sodass die Möse ausläuft.

Ich nehme dies einmal zum Anlass und hoffe, dass ich einige eurer Lieblingsspielzeuge sichten kann. Gemeint sind Spielzeuge für den eigenen Gebrauch und kein Toy, was ihr bei einem Partner nutzt.

Was ist DEIN Lieblingsspielzeug oder welches würdest Du gerne mal austesten? Was macht es zum Liebling?



Zeigt mir eure Schätze, Fantasien und Co. Egal ob als Video, Bild oder in schriftlicher Form. Jeder, der mir sein geilstes Spielzeug zeigt und mit mehr als nur paar Wörter beschreiben kann, warum es ihm damit am meisten Spaß macht, erhält von mir am 01. Dezember 2016 eine schöne Überraschung in Form von Mail + Bild :)

Teilnahme via Kommentar oder Mail - Bis zum 31. November 2016!

Samstag, 12. November 2016

Heiße Impressionen

Kleine Impressionen aus meiner Favoritensammlung. So lässt es sich Frau doch gerne besorgen. Ordentlich gefesselt, gefistet und durchgevögelt.


Montag, 7. November 2016

Lange lange ists her...

... das hier ein neuer Post entstanden ist. Leider bin ich zeitlich so sehr eingeschränkt, dass ich einfach keine Zeit gefunden habe in den vergangenen Wochen und Monaten.

Ich hoffe, euch geht es gut und ihr habt noch ein wenig alten Lesestoff für eure lustvollen Stunden finden können. Eine kleine Entwarnung möchte ich euch an dieser Stelle geben, denn ich habe wieder etwas mehr Zeit, um euch mit neuen Gedanken, Erlebnissen und Fotos auszuhelfen *g*

Wenn ihr Fotowünsche habt, so lasst es mich gerne per Mail oder Kommentar wissen!

Liebe Grüße und 1000 Küsse

Mittwoch, 3. August 2016

Account bei Twitter

Hallo meine Lieben,

viele wunderten sich bereits, warum ich auf Twitter nicht mehr reagiere. Leider habe ich keinen Zugriff mehr. Ich soll ständig einen Code eingeben. Tue ich dies, heißt es "Code" ungültig. Eine Anmeldung ist aktuell nicht mehr möglich, auch wenn mein Account noch online ist.

Sollte jemand eine Hilfestellung haben, so lasst mir diese gerne zukommen. Meinen Ersatzaccount hat es nach 2 Stunden ebenfalls erwischt.

Kisses